Yin und Yang

 

Im Buch der Veränderung, "I Ging",( ca 800 Jahre vor Christus) findet man das Prinzip Yin und Yang dargestellt. Die alles durchdringende Energie Ki hat dem zufolge zwei Eigenschaften - Yin und Yang.                                                       Sie sind in allen Dingen enthalten, jedoch in unterschiedlichen Verhältnissen, aber nie nur Yin oder nur Yang. Dies erkennt man auch an dem Symbol für Yin und Yang, zwei sich umkreisende Fische. Der weiße Fisch mit schwarzem Auge, der schwarze Fisch mit weißem Auge.

 

Yin ist die tragende eher passiv,stabilisierende Energieform.

                                                                                                                                                          

Yang ist die aktive, den Antrieb zur Umwandlung und Bewegung in sich tragende Energieform.

 

Zuordnungen können über alle Dinge getroffen werden. Sommer-Yang/ Winter-Yin,

Chili-Yang/ Tomate-Yin, Himmel-Yang/ Erde-Yin 

 

Wenn wir einige Zuordnungen betrachten stellen wir fest, daß sich auch innerhalb eines Stoffes oder Begriffes das Verhältniss von Yin und Yang ändern kann.

Festes Metall/ Yin, im flüssigen Zustand Yang.    Wasser/Yin,Wasserdampf Yang

Am Beispiel der Jahreszeiten könnte man sagen: Winter/ größtes Yin  --   Frühling/ Yin mit zunehmendem Yang  -- Sommer/ größtes Yang  --  Spätsommer und Herbst/ Yang mit zunehmendem Yin usw. 

Startseite