Ki

 

Der Begriff Ki kommt aus dem Japanischen und entspricht der in der chinesischen Medizin als Qi bezeichneten generellen Lebensenergie.

 

Die Vorstellung, daß Ki jeden Körper harmonisch durchströmt und gesund erhält führt dazu, Krankheit oder Unwohlsein als eine Störung dieses Flusses zu begreifen, aber auch dazu, sich durch eigenes Verhalten und Imagination/ Konzentration einen ausbalancierten  Ki-Strom zu bewahren.

Das Grundprinzip der Traditionellen Chinesischen Medizin zielt darauf ab, mit unterschiedlichen Techniken den Ki-Fluss zu harmonisieren.                                                                                                   

 

Eine dieser Techniken ist die aus der TCM in Japan entwickelte Shiatsu Massage.

 

Ki stellt zwar keine naturwissenschaftlich physikalische Realität dar, kann aber als subjektive Wirklichkeit sehr wohl wirksam sein.

Startseite