Herzlich Willkommen!

 

Der Weg fängt mit dem ersten Schritt an.
In diesem Fall vermutlich mit der Idee etwas für sich zu tun.

Sie haben sich aus den unterschiedlichsten Gründen dafür entschieden, sich über Shiatsu zu informieren.

Ungleichgewichte im energetischen Fluss können als Unwohlsein, Schmerz oder Krankheitsgefühl empfunden werden. Vielleicht haben sie auch (nur) das Gefühl sich entspannen oder erholen zu wollen.

Was ist also Shiatsu?

Es handelt sich um energetische Körperarbeit.

Die Idee der Behandlung ist, durch achtsame Berührung, Druck, Dehnungen und Rotationen, die Lebensenergie für die Klientinnen erfahrbar zu machen. Dabei entsteht ein einfühlsamer, partnerschaftlicher Dialog, der die Harmonisierung des Energiehaushaltes fördern kann.

Als Grundlage der Behandlung dienen:

Das aus der chinesischen Medizin bekannte

Meridiansystem

mit seinen Akupunkturpunkten 

Ki

in der daoistischen Theorie ist es die allumfassende Energie

5 Wandlungsphasen

die Darstellung von dynamischen Prozessen in fünf Elementen 

Yin und Yang

das Gleichgewichtsprinzip

 


Shiatsu entwickelte sich aus den Erkenntnissen der chinesischen Medizin in Japan erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Es flossen auch Aspekte der westlichen Medizin mit ein. 1964 wurde Shiatsu in Japan staatlich als eigenständige Behandlungsmethode anerkannt.

In Europa entwickelten sich unterschiedliche Stile heraus.

In den letzten Jahren wird Shiatsu auch bei uns zunehmend bekannt und beachtet.

Um eine Vorstellung des Behandlungsablaufs zu bekommen gehen Sie auf Angebot.